Überblick Suchdienste im Internet

Suchmaschinen
Suchmaschinen erfassen die Daten automatisch über Robots (Spider, Crawler). Beispiele hierfür sind z.B. Google oder MSN/Bing.

Um eine Website anzumelden, müssen Sie lediglich auf der Homepage der jeweiligen Suchmaschine einen Link wie etwa “Seite anmelden” oder “URL vorschlagen” suchen. Dort finden Sie Eingabefelder, in welche Sie die entsprechenden Informationen eintragen können.

Kataloge und Verzeichnisse
Webkataloge und Verzeichnisse werden von Menschen erstellt, die von Hand Webseiten aufnehmen, in Kategorien einordnen und mit einer kurzen Beschreibung versehen. Beispiele hierfür sind z.B. Yahoo oder DMOZ. Der Eintrag in deutsche Webkataloge ist in der Regel kostenlos – einige erwarten jedoch einen Backlink auf Ihrer Webseite.

Portale
Auch bei Portaleinträgen erfolgt die Anmeldung über ein Formular nach Vorgabe des Website Betreibers und Redakteure prüfen den Inhalt. Beispiele hierfür sind z.B. Städteportale oder Branchenportale. Beim Eintrag muss meistens eine Kategorie ausgewählt werden (z.B. Themengebiet oder PLZ). Es gibt sowohl kostenlose als auch kostenpflichtige Portale.

Manuell oder automatisiert
Ein Eintrag von Hand bei den wichtigen Suchdiensten ist ausreichend. Man kann jedoch auch Gratis Tools oder professionelle Software – speziell bei regelmäßigen Einträgen – verwenden. Bei der manuellen Anmeldung müssen Sie lediglich auf der Homepage der jeweiligen Suchmaschine einen Link wie etwa “Seite anmelden“ oder “URL vorschlagen“ suchen und den Eintrag hier vornehmen.

Eintragungsdienste und Eintragungssoftware
Alternativ zur manuellen Anmeldung können Sie Eintragungsdienste oder Eintragungssoftware verwenden, um die Website in zahlreichen Suchmaschinen gleichzeitig anzumelden. Auch hier gilt: Weniger ist mehr! Beschränken Sie sich auf wenige wichtige Suchmaschinen.

Beispiel eines kostenlosen Eintragungsdienstes (Eintrag in ca. 25 deutsche und internationale Suchmaschinen):
http://free.subwizard.de/

Beispiele kostenpflichtiger Eintragungssoftware:
ProfiSUBMIT, ab 99,- Euro, http://www.in-mediakg.de/
Hello Engines, ab 99,- Euro, http://www.hello-engines.de/

Suchmaschinenanmeldung am Beispiel Google
Die Anmeldung bei Google ist in wenigen Minuten erledigt. Gehen Sie auf http://www.google.de/ und klicken Sie unterhalb des Suchfensters auf den Link “Über Google“. Auf der nächsten Seite wählen Sie den Link “Senden Sie Ihren Content an Google“.

Im Fenster “Erste Schritte“ auf der nächsten Seite klicken Sie auf “Geben Sie eine URL ein“. Abschließend tragen Sie Ihren Domainnamen und das durch einen Zufallsgenerator erzeugte Wort ein und klicken auf “URL hinzufügen“.

Das war schon alles. Im Regelfall dauert es bei Google nur einige Tage bis zur Aufnahme.
Anmeldung in Webkatalogen und Portalen
Bei Katalogen und Portalen muss man meist ein detailliertes Formular ausfüllen. Dadurch ist es ratsam, die Anmeldungen manuell vorzunehmen und keinen Eintragungsdienst zu nutzen. Beachten Sie dabei die Vorgaben in jedem Formularfeld (z.B. “Titel: 5-10 Wörter“), ansonsten riskieren Sie nicht aufgenommen zu werden. Wählen Sie eine passende Kategorie aus. Beschreiben Sie die Website sachlich, verwenden Sie keine Superlative oder Übertreibungen.

Tipp: Legen Sie für die Anmeldungen eine spezielle Email-Adresse an. Speziell von den Webkatalogen werden Gratis-Adressen wie gmx.de oder web.de oft nicht akzeptiert.

Links zu Webkatalogen finden Sie hier:
http://www.ranking-check.de/tools/rc.webkataloge.php

Denken Sie aber auch an Verzeichnisse und Portale, die speziell für Ihre Branche wichtig sind. Wo suchen Sie z.B. selbst?

Anmeldung bei Yahoo
Einige Kataloge nehmen eine Sonderstellung ein. Entsprechende Einträge werden von Google mit besseren PageRank und einer höheren Platzierung belohnt.

Eine dieser Seiten ist das Webverzeichnis Yahoo. Zwar hat Yahoo nur einen Marktanteil von vier bis fünf Prozent, doch scheint Google einen Eintrag bei Yahoo extrem positiv zu bewerten, was den PR einer eingetragenen Webseite angeht.

Die Möglichkeit zur Anmeldung einer Website hat Yahoo sehr gut versteckt. Am einfachsten geht es über den folgenden Link:
http://de.search.yahoo.com/info/submit

Wichtig: Sie müssen sich zunächst kostenlos registrieren!

Anmeldung bei DMOZ
Eine weitere große Besonderheit ist der Katalog dmoz.org – der ungekrönte König unter der Vielzahl von nationalen und internationalen Webkatalogen. dmoz.org ist der einzige Katalog, der einen PageRank von 8 hat – ein absolutes Unikat! Eine Anmeldung bei DMOZ ist besonders wichtig, da zahlreiche Suchmaschinen und Verzeichnisse auf diesen Datenbestand zurückgreifen und teilweise auch die Beschreibung der Suchergebnisse von hier übernehmen (z.B. Google, MSN, AOL, Yahoo).

Wichtig: Die Anmeldung muss in der passenden Kategorie / Unterkategorie erfolgen. Das Problem bei dmoz.org: Hier aufgenommen zu werden, kann sehr viel Zeit und noch bessere Nerven kosten. Hier geht es zum Verzeichnis: http://www.dmoz.org/

Was kann man sonst noch alles tun? Zusätzliche Informationen und Tipps, z.b. zum Thema Web 2.0, geben wir Ihnen gerne in einem persönlichen Gespräch weiter. Vereinbaren Sie jetzt einen Termin! Klichen Sie hier. Bis dahin wünschen wir Ihnen viel Erfolg. Wir helfen und beraten Sie gerne persönlich, bei der Entwicklung und Umsetzung Ihrer Internet-Strategie.

Ihr muks media Team

[ad#co-1]

Schreibe einen Kommentar