Die Magie von Social-Media-Marketing oder die Kunden-Sog-Strategie (4)

[ad#co-2]

Wir haben uns letztens mit dem Punkt beschäftigt: Welche bekannten Social-Media Plattformen stehen zur Verfügung? Plattformen wie z.b. Facebook, Xing, LinkedIn, Youtube, Twitter, Flickr, Wikipedia uva. Nutzen, und dass Konsumenten mehr und mehr Onlinemedien nutzen, um sich über Produkte zu informieren. Dies kann über eine Google-, Facebook- oder Twitter-Suche geschehen. Heute möchten wir das nachfolgende Thema: Sich langsam an das Abenteuer Social-Media heran wagen in Kurzform behandeln.

4.) Sich langsam an das Abenteuer Social-Media heran wagen 
Ein typischer Fehler beim Einstieg ins Social-Media Marketing ist das Ziel, zu schnell neue Kunden gewinnen zu wollen. Anfangs ist es essentiell mit Leuten zu kommunizieren und Vertrauen aufzubauen. Ist dies geschafft, können andere Schritte folgen. In der Wahl der weiteren Vorgehensweise ist jedes Unternehmen in der Gestaltung sehr frei und kann entsprechend dem sonstigen Firmen- und Markenauftritt die Planung beginnen. Eine Erfolg versprechende Einstiegsstrategie wäre etwa: Zuhören, was über die eigene Firma geschrieben wird und Anfragen der Interessenten beantworten. Zudem mit eigenen Fragen probieren, mehr Leute für die Kommunikation zu begeistern. Hierbei gilt: Die Authentizität des Unternehmens ist ein wichtiges Unterscheidungsmerkmal für den Erfolg im Web 2.0. So kommen die Interessenten meistens von ganz alleine auf die eigene Website, ohne dass man ein so genanntes „Hard Selling" betreibt. 

So erzeugen Sie unbezahlbaren Sog und Ihre Interessenten und Kunden kommen von ganz alleine zu Ihnen. Unsere Post-Meldungen bieten nur einen kleinen Einblick in das Social-Media Marketing, dessen sind wir uns bereits vor dem Beginn des Schreibens bewusst gewesen. Und doch hoffen wir, dass wir Sie ein wenig in die Welt des Web 2.0 mitnehmen konnte und Ihren „Appetit" auf mehr Informationen geweckt habe. 

Lesen Sie HIER:
Wie kann eine Multimedia Komplettlösung aussehen? 

[ad#co-1]

Schreibe einen Kommentar