Schlagwort-Archive: Facebook

Abmahngefahr! Impressumslink fehlt bei Facebook!

Und wieder mal gab es eine Designänderung bei Facebook, über welche wir nicht wirklich informiert worden sind. Aufgrund des deutschen Datenschutzgesetzes hatte Facebook sich vor zwei Jahren bereit erklärt, diesbezüglich Rücksicht zu nehmen, und den sogenannten Impressumslink in das FB-Design eingebunden.

Nun gab es Update und der FB-Impressumslink ist verschwunden. Da nunmal jeder für seine Seite selbst verantwortlich ist, ist die allgemeine Empfehlung: nicht abwarten, bis FB wiederum ein weiteres Update einspielt, sondern selber aktiv werden und eine Verlinkung zum eigenen Impressum (der Webseite z.B.) zu setzen. Denn ansonsten könnte es zu einer Abmahnung kommen.

Diesbezüglich haben die Rechtsanwälte von eRecht24 einen ausführlichen Artikel veröffentlicht, mit Tipps, wie nun vorgegangen werden soll.

Meine Empfehlung: Artikel durchlesen! Maßnahmen durchführen!

Video-Autoplay bei Facebook – Einstellungsmöglichkeiten

Neu bei Facebook: Video Autoplay-Funktion. Egal, ob auf PC oder mobil, beim Scrollen in der Facebook App starten nun die Videos automatisch – zwar ohne Ton, und man muss noch mal drauf klicken, damit das Video dann auch mit Ton abgespielt wird. Den einen mag diese recht neue Zusatzfunktion nerven, den anderen faszinieren, aber sicher ist: das Bewegtbild fordert mehr Aufmerksamkeit ein, als ein statisches Bild, von Text alleine ganz zu schweigen.

Fazit: Facebook setzt weiterhin auf die Wirksamkeit von bewegten Bildern, um die Aufmerksamkeit seiner User noch mehr zu erhöhen. Video-Marketing und die daraus folgende Video-Kommunikation bleibt im Trend.

Jedoch, es muss dazu gesagt sein, dass diese Funktion im mobilen Sektor einen ziemlichen Datentransfer verursacht und somit das monatlich zur Verfügung stehende Volumen sehr schnell aufgebraucht werden kann.

Wie kann ich nun die Facebook Funktion Video-Autoplay auf PC, iPhone, iPad, Android ausschalten bzw. zumindest einschränken?

Dies ist auf allen Geräten mit wenigen, einfachen Schritten zu realisieren.

1) Starten wir mit dem PC
Öffnet in Eurem Browser Euer Facebook und klickt rechts oben auf das kleine Dreieck. In dem sich öffnenden Kontextmenü klickt Ihr auf Einstellungen. Nun seid Ihr im Einstellungsbereich und klickt links in der Navigation (ganz unten) auf Videos. Der letzte Schritt nun: in dem angezeigten Punkt „Videos automatisch abspielen“ könnt Ihr die Funktion auf AN oder AUS stellen. Startet zum Abschluß Euren Browser neu (zur besseren Ansicht auf die einzelnen Bilder klicken)

Video-Autoplay bei Facebook - EinstellungsmöglichkeitenVideo-Autoplay bei Facebook - EinstellungsmöglichkeitenVideo-Autoplay bei Facebook - Einstellungsmöglichkeiten



Bei den mobilen Einstellungen kann ich die Funktion nicht komplett deaktivieren (bis dato, vielleicht kommt da ja noch was von Facebook 😉 ), aber zumindest die Einstellung insoweit vornehmen, dass die Autoplay-Funktion nur dann greift, wenn ich WLAN über mein mobiles Gerät nutze.

2) Autoplay-Funktion beim iPhone und iPad
Nehmt Euer iPhone oder iPad (gilt natürlich auch für iPod) zur Hand und wählt Eure Einstellungen. Seid Ihr in den Einstellungen scrollt runter bis zu Facebook und natürlich drauf klicken (oder touchen 😉 ). In der Facebook App wiederum auf Einstellungen klicken und unter Video den Schieberegler von „Auto-Play nur über WLAN“ aktivieren (zur besseren Ansicht auf die einzelnen Bilder klicken)

Video-Autoplay bei Facebook - Einstellungsmöglichkeiten für iPad, iPhone, iPod

 Video-Autoplay bei Facebook - Einstellungsmöglichkeiten für iPad, iPhone, iPod Video-Autoplay bei Facebook - Einstellungsmöglichkeiten für iPad, iPhone, iPod



2) Autoplay-Funktion bei Android
Beim Android-Gerät wird nicht über Einstellungen die Autoplay-Funktion angesteuert, sondern Ihr öffnet Eure Facebook App und klickt oben links auf das Menü (3 Striche). In diesem Menü wählt Ihr „App-Einstellungen“ und wiederum den Punkt „Auto-Play für Videos nur über WLAN“. Den Haken bei „Ein“ entfernen.

Video-Autoplay bei Facebook - Einstellungsmöglichkeiten für AndroidVideo-Autoplay bei Facebook - Einstellungsmöglichkeiten für AndroidVideo-Autoplay bei Facebook - Einstellungsmöglichkeiten für Android



War der Bericht für Euch hilfreich? Freue mich sehr über Euer Feedback unter den Kommentaren 🙂 Vielen Dank, Eure Karin

Der Dialog zwischen Unternehmern in den sozialen Netzwerken

Der Dialog zwischen Unternehmern in den sozialen Netzwerken

Es muss nicht immer Angriff oder Kritik sein. Der Ton macht die Musik und es kann sich auch mal um ein Lob oder eine Gratulation handeln.

Die Kommunikation in den sozialen Netzwerken, wie Facebook, Twitter & Co. dient uns Unternehmern vorrangig zur Kundengewinnung, Kundenbindung und Kundensupport. Aber warum nicht auch mit anderen Unternehmern in Kontakt treten? Jedoch sei darauf hingewiesen, auf die „richtige Art“!

Es gibt im Netz mittlerweile diverse Beispiele für Interkommunikation zwischen Unternehmen. Letzlich tweeteten sich T-Mobile und AT&T die Tweets um die Ohren, was nicht bei allen Kunden gut ankam. Ein besseres Beispiel hierfür bewiesen uns dafür Sony und Microsoft. Dass es bei den beiden Produkten Xbox und Playstation sich um miteinander konkurrierende Produkte handelt, ist uns wohl allen klar – und trotzdem, als Sony mit seiner Playstation 4 auf den Markt ging, veröffentlichte Microsoft einen Gratulations-Tweet an Sony. Dies kam bei den Kunden derart gut an, dass Sony, zwar nicht direkt auf diesen Tweet reagiert hatte (Retweet), jedoch ebenfalls zum Launch der Xbox seine Glückwünsche in den sozialen Netzwerken Richtung Microsoft sandte.

Dies zeigt, wenn der richtige Ton getroffen wird, auch die Sichtweise der lesenden Kundschaft in Betracht gezogen wird, der richtige Zeitpunkt erwischt wird, dann kann die Kommunikation Unternehmer zu Unternehmer sich als sehr lukrativ erweisen. In unserem genannten Beispiel hat Microsoft sich nicht nur einen großen Pluspunkt bei den eigenen Kunden eingeholt, sondern sogar noch Sony-Kunden für sich gewinnen können.

Ein weiteres sehr gutes Beispiel, wie erfolgreich sich Firmen an Diskussionen beteiligen und schlussendlich für sich positiv einsetzen können, zeigt der Post einer verärgerten Kundin der Deutschen Bahn. (https://www.facebook.com/dbbahn/posts/478973035471976)

In den USA wird der Dialog zwischen Unternehmen mit weniger Scheu durchgeführt, als hier bei uns. Wir sind noch etwas schüchtern darin, mit Wettbewerbern in Kontakt zu treten, oder sie in sozialen Netzwerken zu erwähnen. Übersehen wird noch, dass der Austausch zwischen Unternehmen auf sozialen Netzwerken als auch Blogs von den Usern sehr gut aufgenommen wird … aber der Beitrag muss natürlich zur Diskussion passen!!

Sie möchten immer aktuell über unsere Aktivitäten informiert werden? Nichts leichter als das! Folgen Sie einfach unserem Blog! (Sidebar rechts – NetworkedBlogs – Follow this blog)

Vielen Dank

Ich wünsche Ihnen einen wunderschönen und erfolgreichen Tag
Ihre

Karin Schweighofer

Impressumspflicht bei Facebook Seiten – auch in der mobilen Ansicht

Impressumspflicht bei Facebook Seiten – auch in der mobilen Ansicht

Facebook hat wieder mal Designänderungen in der mobilen Ansicht der Fanpages vorgenommen und wir Unternehmer, die dem deutschen Internetrecht unterliegen, müssen uns dem schnellstmöglich wieder anpassen, um einer etwaigen Abmahnung von vornherein aus dem Weg zu gehen.

Nach wie vor gilt (auch für mobile Versionen):

– eine geschäftlich genutzte Facebook Fanpage muss ein Impressum aufweisen

– dieses muss leicht erkennbar und „unmittelbar“ erreichbar sein

– d.h. der User muss mit max 2 Klicks das Impressum aufrufen können

– ohne Hinweis auf das Impressum ist ein solches im „Info-Bereich“ nicht erkennbar

– auch ein Link zu einer Webseite ohne einen entsprechenden Hinweis ist nicht ausreichend

Es gibt nun diverse Möglichkeiten, wie ich die o.a. Punkte erfüllen kann. Eine sogenannte Impressum-App reicht leider nicht mehr aus, da Facebook nach wie vor in der mobilen Ansicht, die Apps nicht anzeigen lässt. D.h. wir müssen einen anderen Weg finden, um der Impressumspflicht nachzukommen.

 

Hierzu

1) rufen wir die Seiteninfo auf,

2) nehmen den Link zur Karte (Map) raus (unter Adresse), denn sonst wird der Info-Bereich mit der Karte blockiert.

3) In der Kurzbeschreibung setzen wir in Klammer (zum Impressum)

4) und führen in der ausführlichen Beschreibung das Impressum ein

… oder …  

3) wir können jedoch auch in der Kurzbeschreibung einen Link zum Impressum unserer Homepage / Blog setzen – dürfen jedoch nicht den Hinweis: Impressum vergessen.

Impressumpflicht bei Facebook Seiten in der mobilen Ansicht

WICHTIG: sollte ein Link zur Impressumsseite meiner Homepage / Blog gesetzt werden, dann muss in der Impressumsseite auch darauf hingewiesen werden, dass dieses Impressum auch für meine Social Media Portale Gültigkeit hat. Hierzu siehe folgendes Beispiel

Dies sind die beiden einfachsten Varianten, welche schnell und ohne große Umstände umzusetzen sind und uns auf die rechtssichere Seite bringen.

Natürlich stellt sich kurz über lang auch die Frage: wie sieht es denn nun eigentlich mit den anderen Social Media Portalen aus? Bislang wurde immer nur Facebook zur Impressumspflicht zitiert. Im Grunde nimmt keiner der amerikanischen Social Media Portal-Betreiber Rücksicht auf unsere deutsches Impressumspflicht. Aber mit ein paar kleinen Tricks, können wir z.B. auch auf Twitter den User, unterhalb der Hashtags, mit einem einfachen Klick zu unserem Impressum leiten.

Die Anleitung dazu, wie ich den Weg unter Einstellungen / Profil einstelle, zeige ich in dem kurzen Video.

Meinen Dank an RA Thomas Schwenke für seine hilfreichen Informationen zum Internetrecht. http://www.rechtsanwalt-schwenke.de

Sie möchten immer aktuell über unsere Aktivitäten informiert werden? Nichts leichter als das! Folgen Sie einfach unserem Blog! (Sidebar rechts – NetworkedBlogs – Follow this blog)

Vielen Dank

Ich wünsche Ihnen einen wunderschönen und erfolgreichen Tag
Ihre

Karin Schweighofer

Die Facebook-Fangemeinde entscheidet: Das Galaxy Note 3 von Samsung nun auch in Pink

Pink für das Samsung Galaxy Note 3 beschließt die Facebook-Fangemeinde

Grundsätzlich die Aussage, Samsung bringt das Galaxy Note 3 nun auch in Pink auf den Markt, ist nicht sonderlich weltbewegend. Aber – was interessant ist, ist die Tatsache, wie die Koreaner zu dieser Entscheidung gefunden haben. Sie haben ihre Kunden da abgeholt, wo sie sich aufhalten – in den sozialen Netzwerken. Samsung fragte einfach seine Facebook-Fangemeinde zu deren Meinung über ein Galaxy Note 3 in Pink. Die Resonanz war groß, allein in Deutschland über 8100 Likes, und somit lag die Entscheidung auf der Hand 🙂

Diese Art der Kommunikation und Meinungsfindung können jedoch nicht nur große Firmen wie Samsung für sich zu Nutze machen. Jedes KMU hat die Möglichkeit, social media für sich in Anspruch zu nehmen und die sich daraus ergebenden Vorteile zu nutzen. Mit Hilfe von Fragen und Diskussionen zu Themen, Dienstleistungen, Marken, Produkten etc kann in Zukunft mehr auf die Kundenwünsche eingegangen und eine intensivere Kundenbindung erzielt werden.

Sie möchten immer aktuell über unsere Aktivitäten informiert werden? Nichts leichter als das! Folgen Sie einfach unserem Blog! (Sidebar rechts – NetworkedBlogs – Follow this blog)

Vielen Dank

Ich wünsche Ihnen einen wunderschönen und erfolgreichen Tag
Ihre

Karin Schweighofer