Schlagwort-Archive: Google

Das Weihnachts-Geschäft naht! Jetzt bei Google Shopping bummeln gehen.

Weihnachtsgeschenke bei Google-Shopping ?

In den Strassen leuchtet schon die erste Weihnachtsbeleuchtung, die Christkindlmarkt-Buden sind aufgestellt – Weihnachten naht. Dies merkt man auch an den täglichen Informationen, welche im Internet publiziert werden. Nicht umsonst liest man zur Zeit viele Neuigkeiten zu Online-Shopping, Online-Handel, Möglichkeiten im Internet einzukaufen. 

Eine aktuelle Studie besagt, 89 % der Konsumenten haben sich vorgenommen, dieses Jahr ihre Weihnachtseinkäufe online, also übers Internet zu tätigen. Das ist ein Entwicklung, die auch Google sich nicht entgehen lässt, und hat zeitlich passend das Google Shopping noch attraktiver und übersichtlicher für den Verbraucher gemacht. 

In der Produktvoransicht der neuen Google Shopping Version werden dem Konsumenten nun zusätzliche Features wie Artikelgröße, Artikelfarbe oder auch Produktbeschreibung angeboten. Händler können ihre Artikelfotos mit einer Rundumansicht einstellen, was sicherlich eine größere Attraktivität für den Interessenten darstellt, da er sich somit den Artikel von allen Seiten her betrachten kann. 

Auch kommen, neben der bereits bestehenden Wunschliste und Einkaufsliste, sogenannte Shortlists, welche am Bildschirmrand „fest getackert“ werden können und verzeichnen nicht nur den Produktnamen, sondern auch Fotos und Preis. 

Google Shopping ist auf allen Gerätetypen für den Weihnachtsrummel bereit: auf PC / Desktops, Smartphones und Tablets. Bereits im Oktober diesen Jahres hat Google seine Apps aktualisiert und übersichtlicher, informationsreicher gestaltet.

Sie möchten immer aktuell über unsere Aktivitäten informiert werden? Nichts leichter als das! Folgen Sie einfach unserem Blog! (Sidebar rechts – NetworkedBlogs – Follow this blog)

Vielen Dank

Ich wünsche Ihnen einen wunderschönen und erfolgreichen Tag
Ihre

Karin Schweighofer

Stirbt das Schaufenster aus? Online-Shopping – aber richtig!

Heute habe ich gelesen, dass das normale Schaufenster am Aussterben ist. In den letzten Jahren hat sich, technisch gesehen, dermassen viel verändert, dass es teilweise unbeschreiblich ist. Hätten wir vor 10 Jahren noch gedacht, dass wir „mobil“ unterwegs sein werden? Oder vor 20 Jahren, was für Möglichkeiten uns der Computer, das Internet geben wird? Welche Wege beschritten werden können?

Und so hat sich natürlich auch unser Shopping-Verhalten grundlegend geändert. Wo wir früher noch mit Mama und Papa durch die Stadt sind, um neue Schuhe, ein neues Kleid oder eine Jacke zu kaufen, wird heute einfach und bequem vom Sofa aus das Internet durchforstet und mit wenigen Klicks die Wunschartikel nach Hause bestellt.

Das Angebot ist jedoch riesig, die lukrativen Aufreißer unzählig, der Shops gibt es viele. Wie behalte ich dabei jedoch den Überblick über Seriosität, Preis-Leisungs-Verhalten, Zahlungsmittel, uvm?

Mein Tipp – bevor bestellt wird – recherchieren. Es gibt diverse Internetseiten, Webportale, wie z.B. http://www.online-shop.at, die sich mit dem Thema Online-Shops (welche liegen im Trend, welche sind neu hinzu gekommen etc) auf vergleichende Art beschäftigen. Aber auch die sozialen Medien, wie Facebook, Twitter, Youtube, Google+ dienen sehr gut der eigenen Recherche, da ich über das Social Media die persönliche Meinung meiner „Freunde“ erfahre.

Sie möchten immer aktuell über unsere Aktivitäten informiert werden? Nichts leichter als das! Folgen Sie einfach unserem Blog! (Sidebar rechts – NetworkedBlogs – Follow this blog)

Vielen Dank

Ich wünsche Ihnen einen wunderschönen und erfolgreichen Tag
Ihre

Karin Schweighofer

SelfBrander – Branden Sie sich und Ihre Dienstleistung

Immer auf der Suche nach weiteren Möglichkeiten, meine Firma als auch die eigene Person, im Internet bekannter zu machen, bin ich vor Kurzem auf eine interessante Sache gestossen.

Der SelfBrander

selfbrander

 

 

 

Ein neues Magazin ist auf dem „Internet“-Markt – ein Magazin, das dem Unternehmer beim sogenannten „selfbranden“ erfolgreich unter die Arme greift.

Wie funktioniert nun das „Brand yourself„? Wirklich absolut einfach – ohne jeglicher Programmierungskenntnisse durchführbar – innerhalb kürzester Zeit ist die eigene Selfbrand-Page fertig gestellt – mit eigenen Texten – eigenen Bildern – eigenem Motto – eigener Story.

Sehen Sie vorweg, wie so eine „Brand yourself Page“ aussehen kann. Klicken Sie bitte auf das Bild oder HIER

 

Aber wie komme ich nun zu so einer eigenen Brand-Yourself-Page?

Indem Sie sich einfach einen kostenlosen SelfBrander Account unter folgendem Link http://selfbrander.me erstellen. Bilder und Texte sind mit einfachen Klicks in Ihre neue Seite integrierbar und mithilfe des Editors mit wenigen Schritten bearbeitbar. Aber auch Ihre Videos, welche Sie in Ihrem YouTube-Channel hinterlegt haben, können Sie in die SelfBrander Page einbinden und entsprechend Ihren Wünschen platzieren.

Nun noch etwas Online-Marketing betreiben und Ihre neue Seite über Ihre Sozialen Netzwerke (Facebook, Twitter, YouTube, LinkedIn, Google+ etc) verteilen. Ihre Freunde und Fans animieren, den „Flash-Button“ auf Ihrer SelfBrander-Page zu klicken, damit Sie mit jedem „Flash“ im SelfBrander weiter vorne gelistet werden.

Durch die SelfBrander-Leserschaft erhalten Sie zusätzlichen Traffic auf Ihre eigene Webseite.

Garantieren Sie mit dem Spidermanager Pro Ihre ständige Präsenz in den 6 mächtigsten Social-Media-Portalen

Wer heutzutage die Social-Media-Portale nutzt, um sein Unternehmen, seine Dienstleistungen zu vermarkten, einer großen Leserschaft näher zu bringen, weiß, wie viele Stunden Arbeit pro Tag / pro Woche darin enthalten sind.

Geht es Ihnen nicht auch oft so, dass Sie einen interessanten Artikel in Ihrem Blog / auf Ihrer Webseite veröffentlicht haben – und jetzt soll dieser natürlich noch publikumsorientiert verteilt werden? Mittlerweile gibt es mehrere kleine Hilfeprogramme, um diese Verteilung automatisiert vorzunehmen, das hilft schon sehr viel – jedoch müssen immer noch mehrere Posts manuell geschrieben werden. Dies bedeutet oftmals einen nicht zu verachtenden Zeitaufwand, den so mancher Selbständiger nicht aufbringen kann und somit werden schlussendlich viele Kanäle nicht gewinnbringend genutzt.

Damit hat es nun aber ein Ende! Ich spreche hier vom

Spidermanager Pro,

einem cleveren Social-Media-Verteiler, welcher jedem Webseitenbetreiber und Unternehmer, der in Portalen wie Facebook (inkl. Facebook Fanpages und Gruppen), Twitter, Google+, Pinterest, LinkedIn und Xing aktiv ist, außerordentlich viel Arbeit abnimmt und für täglichen Content auf seinem Blog sorgt. Hierbei handelt es sich um ein Plugin für den WordPress Blog, welches mit wenigen Klicks aktiviert und somit zur Schaltzentrale für alle Social-Media-Aktivitäten wird.

Mit dem Spidermanager Pro lassen sich Social-Media-relevante Daten wie individuelle Statusmeldungen, Blogartikel, Primer (das sind sogenannte Einzeiler bis zu 140 Zeichen), Bilder, Zitate, Texte, Tipps und RSS Feeds nach individuellem Wunsch schon Tage, Wochen und Monate im Voraus einpflegen, um anschließend vollautomatisch und zeitversetzt gepostet zu werden.

Volle Automatisierung wird mittlerweile in den Netzwerken verpönt … wenn diese als solche erkannt wird 😉 Beim Spidermanager Pro bestimmt der Blogbetreiber individuell, in welches Portal seine Nachricht gesandt werden soll und wie dieser Post / diese Nachricht klingen soll. Somit wird auf die unterschiedlichen Erwartungen der Mitglieder in den unterschiedlichen Portalen eingegangen und deren Geschmack getroffen.

Aber es gibt noch mehr …

Durch die Nutzung des Plugins Spidermanager Pro erfüllt der Blogbetreiber ab sofort die wichtigsten Kriterien (Authority,Verlinkung, Aktivitätsindex), nach denen Suchmaschinen – insbesondere Google – die Sortierung der Ergebnisse vornehmen. Dadurch werden verlässlich Ranking-Punkte gesammelt und folglich in Suchergebnissen erstrangige Plätze erreicht.

Wollen Sie wissen, wie der Spidermanager Pro funktioniert? Klicken Sie hier:

Spidermanager Pro - erstrangige Ranking-Plätze und höhere Gewinne im Social-Media-Marketing

 

arrows_four_down

Sie möchten immer aktuell über unsere Aktivitäten informiert werden? Nichts leichter als das! Folgen Sie einfach unserem Blog! (Sidebar rechts – NetworkedBlogs – Follow this blog)

Vielen Dank

Ich wünsche Ihnen einen wunderschönen und erfolgreichen Tag
Ihre

Karin Schweighofer

Mobile SEO Tipps und Google Mobile Traffic

Mobile Suchmaschinenoptimierung (SEO) wird durch das vermehrte Zugreifen auf Ihre Webseite mittels mobiler Endgeräte (Smartphones, Tablets) zunehmend notwendig. Fakt ist, dass 25% der Suchmaschinenzugriffe von mobilen Endgeräten erfolgt. Nun stellt sich die Frage:

Was muss ich tun, damit der Traffic durch Nutzer mobiler Endgeräte auf meine Webseite ansteigt?

Gerne mache ich Sie mit 5 Tipps bekannt, um Ihnen zu helfen, mehr freien Traffic von den Suchmaschinen zu bekommen.

Tipp Nr. 1 – Hören Sie auf, mobile Webseiten zu bauen

Ja, Sie haben mich richtig verstanden. Weder die User noch die Suchmaschinen favorisieren extra gestaltete mobile Webseiten. Selbst Larry Page, Co-Gründer von Google, sagte in einem, Anfang des Jahres erschienen Report,  dass er keine programmierten mobilen Webseiten mag, weil diese inhaltlich klein gehalten werden und im Grunde oft verwirren.  Aber was ist nun Google’s Lösung?

Belassen Sie Ihre Webseite so wie sie ist. Vermeiden Sie das Hinzufügen einer mobilen Sitemap, wenn Sie sich nicht sicher sein können, dass Ihre Webseite ausschließlich mobilen Besuchern angezeigt wird – andererseits werden Desktop-User keinerlei Resultate sehen.

Um das beste Ergebnis für mobile Endgeräte zu gewährleisten, gestalten Sie Ihre Webseite mit einem „Responsive Design“  und berücksichtigen Sie Google’s Empfehlungen zur Gestaltung einer für mobile Engeräte optimierten Webseite.

Eine Google-Umfrage ergab, dass alle mobilen Suchenden Anfahrt und Öffnungszeiten wollten. Folglich, sollten Sie Local SEO für Unternehmen durchführen (Bild einfügen von Local SEO: http://www.techwyse.com/blog/wp-content/uploads/2013/02/Google-Maps-picture.jpg), und dies für eine gestaltete mobile Webseite, dann seien Sie vorsichtig. Ihre Kunden werden Geld bezahlen für weniger Resultate, was wiederum Ihre  SEO Glaubwürdigkeit den Bach runter gehen lässt.

Tipp Nr. 2 – Nutzen Sie Video-SEO, um sich von der Menge abzuheben

Ein Video-Vorschaubild in den Suchergebnissen hebt sich von den anderen Auflistungen ab und bringt Ihnen in der Folge mehr Klicks. Die gute Nachricht – Mobile Video SEO ist nur eine Erweiterung der bekannten Beste Video SEO Praktiken für Ihre Webseite .

Sie kennen die 10 besten Video SEO Praktiken noch nicht?
Dann fordern Sie diese hier JETZT sogleich an:

E-Mail:

Fakt ist, Sie benötigen keine Video-Sitemap für Ihre Youtube-Videos!!!

ABER, um Ihre selbstgehosteten (auf Ihrer Webseite integrierten) Videos in Googles Desktop-Suche und auch Mobiler Suche zu ranken, benötigen Sie eine Video Sitemap … Nichts mehr! … Nichts weniger!

Tipp Nr. 3 –  Profitieren Sie von der Suchmaschinenoptimierung Ihrer Webseite für Ihre Mobilen Such-Ergebnisse

Haben Sie ein Unternehmen mit lokalem Standort? Dann müssen Sie Local SEO-Marketing für Ihre Webseite betreiben, damit Ihre Kunden und Interessenten Sie einfach finden können – und Sie werden auch besser in den Mobilen Suchmaschinen gelistet.  Zain Shah schrieb einen sehr guten Artikel  dazu:  5 einfache Schritte des Local SEO.

Tipp Nr. 4 – Haben Sie ein starkes On-Page & Off-Page SEO für Ihre Webseite

Noch einmal kurz angemerkt: Mobile SEO ist im Grunde eine Erweiterung des klassischen SEO.  Es gelten dieselben Prinzipien. Einige Basisarbeiten sind:

  • Einfache Navigation (Alle Seiten / Posts mit max 2 Klicks erreichbar)
  • Browser Geschwindigkeit GUT – besser SCHNELL. Nutzen Sie keine Tonnen an Bildern und Flash. Text ist besser.
  • Unique Content: Machen Sie was auch ich mache. Text, Video, Bilder, Social Shares, Kommentare … alles jeweils auf eine Seite / Post – für bestmögliche Ergebnisse
  • Bilder SEO mit Alttext und Titel Tags
  • Video SEO mit Google Video Sitemap und Beste Video SEO Praktiken für Ihre Webseite
  • Fügen Sie ein Rel Author Google+ Support zu Ihrer Webseite
  • Social Sharing Backlinks
  • Hauptkeywords für die Homepage und sogenannte „Long-Tail-Keywords“ für die Unterseiten
  • Ankertextlinks von übergeordneten Seiten, einschl. DMOZ, Yahoo Directory, Foren, Blogs uvm
  • Aktivieren Sie Ihre Besucher zu kommentieren

Tipp Nr. 5 – Betrachten Sie sich Ihre Webseite und Videos auf mobilen Endgeräten, auf unterschiedlichen Browsern

Das klingt ziemlich einfach, aber Sie wären erstaunt, wie wenige dies auch wirklich tun. Testen Sie Ihre Seite sowohl auf Android- als auch Apple-Endgeräten (iPhone, iPad, etc) und auf all den Browsern: Firefox, Chrome, Opera, etc.

Hier ein sehr nützlicher Link zum Testen von Responsive Designs: http://screenqueri.es

Verwenden Sie auf Ihrer Webseite selbstgehostete Videos und nutzen einen HTML5 Player, stellen Sie die Datei sowohl als mp4 als auch webm Video-Datei zur Verfügung – dies wird ca 99% aller Browser abdecken.

So, das war’s fürs erste – ein paar richtig coole Tipps für Mobile SEO , um mehr Traffic von mobilen Besuchern zu bekommen.

********************************************************************************************************

Haben Ihnen die Tipps gefallen? Konnten Sie sie für sich umsetzen? Konnte ich Ihnen mit diesem Artikel behilfich sein? Dann geben Sie mir doch ein kurzes Kommentar oder empfehlen meinen Artikel weiter. Ich freue mich auf Ihr Feedback 🙂

*********************************************************************************************************