Schlagwort-Archive: Traffic

SelfBrander – Branden Sie sich und Ihre Dienstleistung

Immer auf der Suche nach weiteren Möglichkeiten, meine Firma als auch die eigene Person, im Internet bekannter zu machen, bin ich vor Kurzem auf eine interessante Sache gestossen.

Der SelfBrander

selfbrander

 

 

 

Ein neues Magazin ist auf dem „Internet“-Markt – ein Magazin, das dem Unternehmer beim sogenannten „selfbranden“ erfolgreich unter die Arme greift.

Wie funktioniert nun das „Brand yourself„? Wirklich absolut einfach – ohne jeglicher Programmierungskenntnisse durchführbar – innerhalb kürzester Zeit ist die eigene Selfbrand-Page fertig gestellt – mit eigenen Texten – eigenen Bildern – eigenem Motto – eigener Story.

Sehen Sie vorweg, wie so eine „Brand yourself Page“ aussehen kann. Klicken Sie bitte auf das Bild oder HIER

 

Aber wie komme ich nun zu so einer eigenen Brand-Yourself-Page?

Indem Sie sich einfach einen kostenlosen SelfBrander Account unter folgendem Link http://selfbrander.me erstellen. Bilder und Texte sind mit einfachen Klicks in Ihre neue Seite integrierbar und mithilfe des Editors mit wenigen Schritten bearbeitbar. Aber auch Ihre Videos, welche Sie in Ihrem YouTube-Channel hinterlegt haben, können Sie in die SelfBrander Page einbinden und entsprechend Ihren Wünschen platzieren.

Nun noch etwas Online-Marketing betreiben und Ihre neue Seite über Ihre Sozialen Netzwerke (Facebook, Twitter, YouTube, LinkedIn, Google+ etc) verteilen. Ihre Freunde und Fans animieren, den „Flash-Button“ auf Ihrer SelfBrander-Page zu klicken, damit Sie mit jedem „Flash“ im SelfBrander weiter vorne gelistet werden.

Durch die SelfBrander-Leserschaft erhalten Sie zusätzlichen Traffic auf Ihre eigene Webseite.

Garantieren Sie mit dem Spidermanager Pro Ihre ständige Präsenz in den 6 mächtigsten Social-Media-Portalen

Wer heutzutage die Social-Media-Portale nutzt, um sein Unternehmen, seine Dienstleistungen zu vermarkten, einer großen Leserschaft näher zu bringen, weiß, wie viele Stunden Arbeit pro Tag / pro Woche darin enthalten sind.

Geht es Ihnen nicht auch oft so, dass Sie einen interessanten Artikel in Ihrem Blog / auf Ihrer Webseite veröffentlicht haben – und jetzt soll dieser natürlich noch publikumsorientiert verteilt werden? Mittlerweile gibt es mehrere kleine Hilfeprogramme, um diese Verteilung automatisiert vorzunehmen, das hilft schon sehr viel – jedoch müssen immer noch mehrere Posts manuell geschrieben werden. Dies bedeutet oftmals einen nicht zu verachtenden Zeitaufwand, den so mancher Selbständiger nicht aufbringen kann und somit werden schlussendlich viele Kanäle nicht gewinnbringend genutzt.

Damit hat es nun aber ein Ende! Ich spreche hier vom

Spidermanager Pro,

einem cleveren Social-Media-Verteiler, welcher jedem Webseitenbetreiber und Unternehmer, der in Portalen wie Facebook (inkl. Facebook Fanpages und Gruppen), Twitter, Google+, Pinterest, LinkedIn und Xing aktiv ist, außerordentlich viel Arbeit abnimmt und für täglichen Content auf seinem Blog sorgt. Hierbei handelt es sich um ein Plugin für den WordPress Blog, welches mit wenigen Klicks aktiviert und somit zur Schaltzentrale für alle Social-Media-Aktivitäten wird.

Mit dem Spidermanager Pro lassen sich Social-Media-relevante Daten wie individuelle Statusmeldungen, Blogartikel, Primer (das sind sogenannte Einzeiler bis zu 140 Zeichen), Bilder, Zitate, Texte, Tipps und RSS Feeds nach individuellem Wunsch schon Tage, Wochen und Monate im Voraus einpflegen, um anschließend vollautomatisch und zeitversetzt gepostet zu werden.

Volle Automatisierung wird mittlerweile in den Netzwerken verpönt … wenn diese als solche erkannt wird 😉 Beim Spidermanager Pro bestimmt der Blogbetreiber individuell, in welches Portal seine Nachricht gesandt werden soll und wie dieser Post / diese Nachricht klingen soll. Somit wird auf die unterschiedlichen Erwartungen der Mitglieder in den unterschiedlichen Portalen eingegangen und deren Geschmack getroffen.

Aber es gibt noch mehr …

Durch die Nutzung des Plugins Spidermanager Pro erfüllt der Blogbetreiber ab sofort die wichtigsten Kriterien (Authority,Verlinkung, Aktivitätsindex), nach denen Suchmaschinen – insbesondere Google – die Sortierung der Ergebnisse vornehmen. Dadurch werden verlässlich Ranking-Punkte gesammelt und folglich in Suchergebnissen erstrangige Plätze erreicht.

Wollen Sie wissen, wie der Spidermanager Pro funktioniert? Klicken Sie hier:

Spidermanager Pro - erstrangige Ranking-Plätze und höhere Gewinne im Social-Media-Marketing

 

arrows_four_down

Sie möchten immer aktuell über unsere Aktivitäten informiert werden? Nichts leichter als das! Folgen Sie einfach unserem Blog! (Sidebar rechts – NetworkedBlogs – Follow this blog)

Vielen Dank

Ich wünsche Ihnen einen wunderschönen und erfolgreichen Tag
Ihre

Karin Schweighofer

Die Kraft von Videos freisetzen

Bei YouTube werden täglich mehr als 4 Mrd Videos angesehen. Viele Unternehmen haben mittleweile erkannt, dass mit Videos sich besser werben lässt und Kunden erreicht werden können, die bis dato noch nicht einmal wussten, dass es diese Unternehmen überhaupt gibt.

Im Schnitt zeigen die Zugriffsraten auf Webseiten mit Videos um 20%, denn um Produkte und Dienstleistungen bekannt zu machen, sind Videos genauso effektiv wie das Fernsehen.

Stellen Sie sich vor, Sie sind Immobilienmakler. Bei einem Rundgang durch das „neue“ Objekt nehmen Sie dieses mit einer kleinen Kamera oder dem Smartphone auf und publizieren dieses Video auf Ihrer Webseite bzw. versenden es mittels einer Video-Kommunikations-Software an die Liste Ihrer Interessenten.

Oder Sie führen ein Restaurant oder Hotel und nehmen Ihre „Kunden und Gäste“ mit in die Küche. Zeigen, welche ausgefeilten Menüs auf sie wartet in Ihrem Haus.

Die Beispiele sind unzählig und jedes einzelne für sich effektiv und dadurch sehr erfolgreich, denn gibt es etwas, das mit Videos nicht möglich ist? Sie bringen uns zum Lachen, Weinen, Staunen und überraschen uns ständig aufs Neue.

Auch Google hat den Trend des Video-Marketings zu 100% erfasst und mit Google AdWords umgesetzt.

Haben Sie auch schon Ihren eigenen QR Code?

Wo auch immer Sie mittlerweile sind, die öffentlichen Verkehrsmittel nutzend, an einer Bushaltestelle oder in einem Geschäft, werden Ihnen die QR Codes, sogen. 2D Barcodes, auffallen. Sie sind vergleichbar mit einem Scan Barcode oder einem UPC-Code auf Preisschildern im Einzelhandel. Im Unterschied dazu sehen QR Codes jedoch wie ein quadratisches Labyrinth aus und werden mit dem Smartphone eingescannt. Dieser Code kann Daten zu Ihrem Produkt oder Ihrer Firma – wie z.B. Ihre Domainadresse, Telefonnummer, Email, Text, SMS/MMS Nachricht, Kontaktinformationen – beinhalten.

Im Vergleich Barcode zu QR Code:

Der Zweck dieser QR Codes? Durch die einfache Nutzung mit Hilfe des Smartphones, wird dem Kunden ein Mehrwert geboten, da er, unabhängig von seinem Standort, durch einscannen des Codes die codierten Informationen jederzeit decodieren kann. Der Vorteil für den Unternehmer? Ganz klar – erhöhter Traffic und Interaktionen für die eigene Homepage, Landingpage etc.

Das tolle an den QR Codes ist, dass sie nahezu auf jedweder Oberfläche publiziert werden können. Z.B. in TV-Spots, auf Plakaten, In Zeitungen, abwaschbare Tattoos, auf Verpackungen, Etiketten – sogar als Zuckerguss auf einem Kuchen  🙂 Es ist einzig darauf zu achten, dass der Code leicht einzuscannen sein muss. Es sollte jedoch darauf verzichtet werden, den QR Code auf Kunststoffverpackungen zu drucken, welche Licht reflektieren.

Die beliebtesten 2D Barcode-Formate sind Datamatrix, ScanLife EZcode und Microsoft Tag, jedoch der QR Code ist der mittlerweile am weitest verbreitete und kann ziemlich künstlerisch eingesetzt werden.

QR Code Datamatrix ScanLife EZcode Microsoft Tag

ScanLife EZcode als auch Microsoft Tag sind urheberrechtlich geschützte Formate und können daher nur mit den eigenen Tools decodiert werden, währenddessen QR und Datamatrix Standardformate sind.

Sie fragen sich jetzt vielleicht:
Wie kann ich einen QR Code erstellen?

Hierzu gibt es natürlich diverse Tools/Apps, um die Codes zu generieren als auch zu lesen … und das Schöne: diese sind frei erhältlich 🙂 Zum Lesen erhalten Sie mittlerweile für alle gängigen Smartphones das notwendige App. Der 2D-Barcode-Reader ist erforderlich, um die codierten Daten entziffern zu können. Einige Mobilphones haben ein sogen. Reader-/Scan-App bereits vorinstalliert. Sollte dies nicht der Fall sein, können Sie sich diesen u.a. von einer der folgenden Seiten downloaden: Quick Mark, RedLaser, scan mobi, getscanlife.com

Einen QR Code erstellen, können Sie z.B. über folgende Seiten: QR Code GeneratorKAYWA QR Code, GOQR.ME, ZXING Project, QR Stuff.com, SPARQCode 

2D Barcode Tracking Tools werden gerne genutzt, um Analysedaten, z.B. über die Demografie, GEO-Standorte, wiederholte Scans etc. zu erhalten. Diese Tracking Tools sind in der Regel nicht allzu teuer und manchmal werden auch freie Testversionen, abhängig von der Anzahl der Scans, angeboten. Einige Beispiele für Tracking Tools sind u.a.: ScanLife, TAPPINN, QReateBUZZ, BeQRious, QReate&Track

Und jetzt wünsche ich Ihnen viel Spass beim Kreieren Ihres eigenen QR Codes 🙂

Wir freuen uns über Ihr Kommentar im Anschluss zu diesem Artikel. Schreiben Sie uns, ob Ihnen unser Tipp gefallen hat. Vielleicht haben Sie auch ein Wunschthema, das wir in einem neuen Tipp umsetzen können.

Sie möchten immer aktuell über unsere Aktivitäten informiert werden? Nichts leichter als das! Folgen Sie einfach unserem Blog! (Sidebar rechts – NetworkedBlogs – Follow this blog)

Vielen Dank

Ich wünsche Ihnen einen wunderschönen und erfolgreichen Tag
Ihre

Karin Schweighofer

Google+ Icons – auch für kommerzielle Zwecke

Aufgrund des schnell wachsenden Zugriffs auf Google+ ist es nur von Vorteil, mit Hilfe von Icons seine eigene Homepage mit dem eigenen Google+ Profil zu verbinden. Von Facebook und Twitter, als auch Youtube, sind wir dies ja schon seit langem gewohnt und erweitern unsere Pages und Blogs mit Feeds & Streams, senden und gefällt mir-Buttons. Erweitern Sie nun Ihr Web 2.0 Marketing um die Vernetzung dieses überaus stark wachsenden Social Media Portals.

Auf seiner Webseite stellt bohncore kostenlos sein Google+ Icon Set (in diversen Farben und Größen)  zur Verfügung. Diese sind kostenlos downloadbar und und sogar für kommerzielle Zwecke nutzbar 🙂

                      

Wir freuen uns über Ihr Kommentar im Anschluss zu diesem Artikel. Interaktion ist das Um und Auf von Social Media. Schreiben Sie uns, ob Ihnen unser Tipp gefallen hat. Vielleicht haben Sie auch ein Wunschthema, das wir in einem neuen Tipp umsetzen können. Kommentare sind auch gut für Ihr eigenes Geschäft, denn wertvolle Backlinks zu Ihrer Seite werden dadurch kreiert.

Sie möchten immer aktuell über unsere Aktivitäten informiert werden? Nichts leichter als das! Folgen Sie einfach unserem Blog! (Sidebar rechts – NetworkedBlogs – Follow this blog)

Vielen Dank

Ich wünsche Ihnen einen wunderschönen und erfolgreichen Tag
Ihre
Karin Schweighofer

Karin Schweighofer