Schlagwort-Archive: Urheberrecht

Beachten Sie in Ihrem Online-Shop folgendes für Ihre Produktbeschreibung!

Denken Sie an die korrekten Produkt-beschreibungen in Ihrem Online-Shop

Die korrekte Produktbeschreibung in Ihrem Online-Shop ist ein wichtiger Punkt für jeden Online-Händler. Zum einen müssen die Waren so beschrieben werden, wie sie in Wirklichkeit sind, d.h. die Artikeleigenschaften gehören genauso in die Beschreibung, wie auch der Lieferumfang der Ware. Dabei ist aber auf alle Fälle das Markenrecht zu wahren. 

Peter Höschl hat zu diesem Thema einen „Leitfaden für Shop-Einsteiger: Erfolgreich in den Onlinehandel starten “ veröffentlicht, welchen Sie sich gerne unter folgendem Link downloaden können: http://bit.ly/1bRTG3H

Grundsätzlich ist aber zu vermerken, dass bei der Produktbeschreibung folgende Punkte sehr wichtig sind, um auch etwaigen Abmahnung von vornherein aus dem Weg zu gehen:

– Das Marken- und Urheberrecht muss gewahrt werden

Nicht mit geschützten Begriffen werben. Auch Slogans sind als Wertmarke schutzfähig. D.h. keine unbedachte Übernahme von Artikeltexten oder Abbildungen. 

– Die Beachtung von Preisangaben und Informationspflichten bei speziellen Produktgruppen

Die Preisangabenverordnung sieht bestimmte Regelungen vor, sodass Preise für Endkunden immer als Endpreise anzuführen sind. Die Versandkosten sind direkt zu benennen. Die Button-Lösung (zahlungspflichtig bestellen) muss eingehalten werden. 

– Die Grundpreisangabe

Artikel, die z.B. nach Volumen, Gewicht oder Fläche angeboten werden, müssen eine Grundpreisangabe aufweisen, damit der Käufer einfach vergleichen kann. 

– Die speziellen Regelungen bei bestimmen Artikelgruppen

Für bestimmte Artikelgruppen, z.B. Nahrungsmittel, Bücher, Textilien etc, bestehen in Deutschland besondere Auszeichnungspflichten und Sonderregelungen

Sie möchten immer aktuell über unsere Aktivitäten informiert werden? Nichts leichter als das! Folgen Sie einfach unserem Blog! (Sidebar rechts – NetworkedBlogs – Follow this blog)

Vielen Dank

Ich wünsche Ihnen einen wunderschönen und erfolgreichen Tag
Ihre

Karin Schweighofer

Der Streit um SOPA und Pipa

Der erste Streit im Internet. Besucht man die deutschsprachige Wikipedia-Seite erscheint folgender Vermerk auf der ersten Seite:

Die englischsprachige Version des Onlinelexikons Wikipedia ist, wie angekündigt, am 18.01.2012 für einen Tag vom Netz gegangen. Mit dieser Aktion wird gegen ein geplantes US-Gesetz protestiert, welches dem Schutz von Urheberrecht dienen solle. Jedoch Kritiker argumentieren, nicht unbegründet, dass mit diesem Gesetz auch die Grundlage für eine Zensur gegeben wäre, die auch für andere Zwecke eingesetzt werden könne.

Auch Google oder Facebook stellen sich auf die Seite der Kritiker. Mithilfe dieser Gesetze könne die US-Regierung das Internet anhand von Techniken zensieren, die auch von Staaten wie China, Malaysia und dem Iran angewandt würden, hieß es in einem offenen Brief der Anti-Sopa-Allianz.

Im folgenden eine Zusammenfassung der wichtigsten Punkte, warum es um SOPA und Pipa überhaupt geht
(Quelle: http://kikolani.com/about-sopa-blackout-infographic-video-call-to-action.html)

PROTECT IP / SOPA Breaks the Internet

Und hier noch ein Artikel von stern.de mit dem Thema: Worum es beim Internet-Streik geht

Aufruf der Facebook-Comics und deren mögliche Folgen

Die Facebook-Community wurde in den letzten Tagen dazu aufgerufen, in der Zeit vom 12. bis zum 18.11. ihr Profilbild gegen einen Comic-Helden ihrer Jugendzeit auszutauschen. Warum und woher dieser Aufruf kam ist nicht klar, sollte jedoch wohl einem gewissen Spaßfaktor dienen. Dass bei Verwendung der Comicbilder gegen das Urheberrecht verstossen werden würde, war wohl den Wenigsten bewusst. Mit dieser Problematik werden wir im Netz tagtäglich konfrontiert … siehe Avatar-Nutzung in diversen Foren und Plattformen. Dies zeigt wieder, wie unbedarft eine Community einer Welle folgt als auch wie unbedarft wir nach wie vor mit dem Urheberrecht umgehen … lesen Sie hier den Originalbericht