Schlagwort-Archive: Video

Video-Autoplay bei Facebook – Einstellungsmöglichkeiten

Neu bei Facebook: Video Autoplay-Funktion. Egal, ob auf PC oder mobil, beim Scrollen in der Facebook App starten nun die Videos automatisch – zwar ohne Ton, und man muss noch mal drauf klicken, damit das Video dann auch mit Ton abgespielt wird. Den einen mag diese recht neue Zusatzfunktion nerven, den anderen faszinieren, aber sicher ist: das Bewegtbild fordert mehr Aufmerksamkeit ein, als ein statisches Bild, von Text alleine ganz zu schweigen.

Fazit: Facebook setzt weiterhin auf die Wirksamkeit von bewegten Bildern, um die Aufmerksamkeit seiner User noch mehr zu erhöhen. Video-Marketing und die daraus folgende Video-Kommunikation bleibt im Trend.

Jedoch, es muss dazu gesagt sein, dass diese Funktion im mobilen Sektor einen ziemlichen Datentransfer verursacht und somit das monatlich zur Verfügung stehende Volumen sehr schnell aufgebraucht werden kann.

Wie kann ich nun die Facebook Funktion Video-Autoplay auf PC, iPhone, iPad, Android ausschalten bzw. zumindest einschränken?

Dies ist auf allen Geräten mit wenigen, einfachen Schritten zu realisieren.

1) Starten wir mit dem PC
Öffnet in Eurem Browser Euer Facebook und klickt rechts oben auf das kleine Dreieck. In dem sich öffnenden Kontextmenü klickt Ihr auf Einstellungen. Nun seid Ihr im Einstellungsbereich und klickt links in der Navigation (ganz unten) auf Videos. Der letzte Schritt nun: in dem angezeigten Punkt „Videos automatisch abspielen“ könnt Ihr die Funktion auf AN oder AUS stellen. Startet zum Abschluß Euren Browser neu (zur besseren Ansicht auf die einzelnen Bilder klicken)

Video-Autoplay bei Facebook - EinstellungsmöglichkeitenVideo-Autoplay bei Facebook - EinstellungsmöglichkeitenVideo-Autoplay bei Facebook - Einstellungsmöglichkeiten



Bei den mobilen Einstellungen kann ich die Funktion nicht komplett deaktivieren (bis dato, vielleicht kommt da ja noch was von Facebook 😉 ), aber zumindest die Einstellung insoweit vornehmen, dass die Autoplay-Funktion nur dann greift, wenn ich WLAN über mein mobiles Gerät nutze.

2) Autoplay-Funktion beim iPhone und iPad
Nehmt Euer iPhone oder iPad (gilt natürlich auch für iPod) zur Hand und wählt Eure Einstellungen. Seid Ihr in den Einstellungen scrollt runter bis zu Facebook und natürlich drauf klicken (oder touchen 😉 ). In der Facebook App wiederum auf Einstellungen klicken und unter Video den Schieberegler von „Auto-Play nur über WLAN“ aktivieren (zur besseren Ansicht auf die einzelnen Bilder klicken)

Video-Autoplay bei Facebook - Einstellungsmöglichkeiten für iPad, iPhone, iPod

 Video-Autoplay bei Facebook - Einstellungsmöglichkeiten für iPad, iPhone, iPod Video-Autoplay bei Facebook - Einstellungsmöglichkeiten für iPad, iPhone, iPod



2) Autoplay-Funktion bei Android
Beim Android-Gerät wird nicht über Einstellungen die Autoplay-Funktion angesteuert, sondern Ihr öffnet Eure Facebook App und klickt oben links auf das Menü (3 Striche). In diesem Menü wählt Ihr „App-Einstellungen“ und wiederum den Punkt „Auto-Play für Videos nur über WLAN“. Den Haken bei „Ein“ entfernen.

Video-Autoplay bei Facebook - Einstellungsmöglichkeiten für AndroidVideo-Autoplay bei Facebook - Einstellungsmöglichkeiten für AndroidVideo-Autoplay bei Facebook - Einstellungsmöglichkeiten für Android



War der Bericht für Euch hilfreich? Freue mich sehr über Euer Feedback unter den Kommentaren 🙂 Vielen Dank, Eure Karin

Die Kraft von Videos freisetzen

Bei YouTube werden täglich mehr als 4 Mrd Videos angesehen. Viele Unternehmen haben mittleweile erkannt, dass mit Videos sich besser werben lässt und Kunden erreicht werden können, die bis dato noch nicht einmal wussten, dass es diese Unternehmen überhaupt gibt.

Im Schnitt zeigen die Zugriffsraten auf Webseiten mit Videos um 20%, denn um Produkte und Dienstleistungen bekannt zu machen, sind Videos genauso effektiv wie das Fernsehen.

Stellen Sie sich vor, Sie sind Immobilienmakler. Bei einem Rundgang durch das „neue“ Objekt nehmen Sie dieses mit einer kleinen Kamera oder dem Smartphone auf und publizieren dieses Video auf Ihrer Webseite bzw. versenden es mittels einer Video-Kommunikations-Software an die Liste Ihrer Interessenten.

Oder Sie führen ein Restaurant oder Hotel und nehmen Ihre „Kunden und Gäste“ mit in die Küche. Zeigen, welche ausgefeilten Menüs auf sie wartet in Ihrem Haus.

Die Beispiele sind unzählig und jedes einzelne für sich effektiv und dadurch sehr erfolgreich, denn gibt es etwas, das mit Videos nicht möglich ist? Sie bringen uns zum Lachen, Weinen, Staunen und überraschen uns ständig aufs Neue.

Auch Google hat den Trend des Video-Marketings zu 100% erfasst und mit Google AdWords umgesetzt.

Eine YouTube-Sekunde …. one second per hour

Laut Reuters steigerte sich der Zugriff auf YouTube-Videos in den letzten 8 Monaten um 25%. D.h. am Tag werden an die 4 Milliarden Videos geklickt. Mittlerweile werden JEDE Minute rund 60 Stunden Video auf YouTube upgeloaded – verglichen mit knapp 48 Stunden noch im Mai.

Zum letzten Mal veröffentlichte YouTube seine Zahlen im Mai 2011, als sie ihren 6. Geburtstag feierten. Zu dieser Zeit gab es an die 3 Milliarden Videoklicks pro Tag, wiederum eine 50%ige Steigerung auf die vergangenen 12 Monate. Das ist so ungefähr, als würde jeder US-Bürger am Tag schlussendlich 9 Videos pro Tag sich ansehen.

Die 2-Milliarden-Marke erreichte YouTube im Mai 2010. Dies entsprach damals schon ungefähr der doppelten Menge, welche das sogen. „Prime-Time-Publikum“ der drei großen US-TVSender zusammen ausmachte.

Und die 1-Billion-Marke wurde bereits im Oktober 2009 geknackt.  Jason Kincaid hat zwar im Nachhinein festgestellt, dass die tatsächliche Klickzahl wohl ein wenig höher war, als angeführt, da bereits 1,2 Milliarden erreicht waren, als es zur Veröffentlichung der o.g. Statistik kam.

D.h. es kann daher sein, dass YouTube seinen letzten Meilenstein, die 4 Milliarden, bereits vor Wochen – oder sogar Monaten – erreicht haben könnte, aber die Öffentlichkeit erst jetzt informiert wurde.
Reuters stellt fest, dass mit den meisten der 4 Milliarden gesehenen Videos kein Geld verdient wird. 

YouTube hat auch ein kleines lustiges Video „onehourpersecond.com“ verbreitet, welches zeigt, was in einer YouTube-Sekunde geschieht :

NEU: Facebook iframe-Tabs und wie Sie diese für Ihre Fanpage gestalten

Jetzt ist es soweit. Von Facebook wird auf das Neue Fanpage Design umgestellt. D.h. für Betreiber von Fanseiten, dass die bisher bekannten static FBML keine Anwendung mehr finden und sogenannte iframe-Tabs eingesetzt werden. Die Erstellung von iframe-Tabs bedarf einiger grundlegender Kenntnisse in HTML und CSS bzw. Bildbearbeitung, aber bieten auch umfangreichere Gestaltungsmöglichkeiten, wie z.B. das Einbinden einer Miniwebsite in der Fanpage, und sollten daher unbedingt angewendet werden.

In diesem Videotipp zeigt Ihnen Karin Schweighofer, von der Internetagentur muks media, wie Sie sich eine solche Miniwebsite mit einem grafischen Editor (Dreamweaver) erstellen und in Ihre Fanpage einbinden können.

Wir freuen uns über Ihr Kommentar im Anschluss zu diesem Artikel. Interaktion ist das Um und Auf von Social Media. Schreiben Sie uns, ob Ihnen unser Tipp gefallen hat. Vielleicht haben Sie auch ein Wunschthema, das wir in einem neuen Tipp umsetzen können. Kommentare sind auch gut für Ihr eigenes Geschäft, denn wertvolle Backlinks zu Ihrer Seite werden dadurch kreiert.

Sie möchten immer aktuell über unsere Aktivitäten informiert werden? Nichts leichter als das! Folgen Sie einfach unserem Blog! (Sidebar rechts – NetworkedBlogs – Follow this blog)

Vielen Dank
Ihre
Karin Schweighofer              Karin Schweighofer zeigt die Nutzung von Facebook iframe-Tabs

Kennen Sie Uwe Glomb? Kennen Sie das IEFA-KONZEPT?

Ja, ich kenne Uwe Glomb bereits seit vielen Jahren – eigentlich seit Anbeginn meiner eigenen Internetzeit. Uwe Glomb ist eine Kämpfernatur, der aus dem untersten Tief sich hochgerappelt hat und heute erfolgreicher denn je dasteht, der einen immensen Schuldenberg durch eigene Kraft abgebaut hat und in dieser ganzen Zeit niemals den Glauben an sich und sein Können aufgab.

Heute will er Sie davon profitieren lassen. Mit seinem komplexen und einmaligen IEFA-KONZEPT bietet er Ihnen kein normales XY-Internetprodukt, kein reines Ebook, keine Videoschulung für ein kleines Detail – NEIN, er bietet Ihnen eine "Business-in-Box" für ein komplettes Geschäftskonzept.

Als Uwe Glomb mir zum ersten Mal von seiner Idee erzählte, brauchte es nicht viel, um mich zu überzeugen. Immerhin arbeite ich mit Uwe Glomb – somit mit SEINEM Geschäftskonzept – seit Jahren erfolgreich zusammen. Nutze mit ihm die Möglichkeit, meinen Kunden umfangreiche Internet-Dienstleistungen erfolgreich anbieten zu können, ohne an meine eigenen Grenzen zu stossen.

Weiterlesen